Dort saßen wir in unserem E-Bike Concept Store im Herzen von Amsterdam. Alle hatten hart gearbeitet, um unsere Kunden noch besser zu bedienen. Im Hinterkopf der Gedanke, dass mit jedem verkauften E-Bike oder Pedelec ein Auto weniger benutzt wurde. Weniger Staus, weniger CO2, weniger Parkprobleme. Alles schöne Dinge! Trotzdem nagte etwas. Die Sommer werden wärmer, das Klima überhitzt.

Die Freiheit eines E-Bikes.

Es geht alles zu langsam. Wie können wir mehr Menschen schneller auf das E-Bike bringen? Wir wissen, dass es besser gemacht werden kann, aber kann es auch billiger gemacht werden? Ja, das ist möglich. Was wir von unseren zufriedenen Kunden immer wieder zurückbekommen, ist, wie großartig es ist, öffentliche Verkehrsmittel (oder das Auto) gegen ein E-Bike auszutauschen. Mit 30 Minuten auf dem E-Bike kommst Du nach einem Tag des Lernens oder harter Arbeit völlig entspannt nach Hause. Dieses freie Gefühl gehört zum QonQer. Du kommst überall hin und es ist auch noch gesund. Wir möchten dieses Gefühl mit allen teilen.

Jetzt können wir das E-Bike mit wirklich guten Teilen zusammenstellen, aber ohne einen wahnsinnig hohen Preis.

Ein cooles E-Bike: kein Ärger, Premium-Service UND ein guter Preis,

Der erste Prototyp wurde innerhalb von drei Monaten ausgeliefert. Die nächsten 5 E-Bikes dauerten ein Jahr. Es war ein guter Start, aber noch nicht gut genug. Genau wie bei den luxuriöseren E-Bikes wollten wir eine Batterie im Rahmen haben.